Welterbe Neusiedler See (Fertö-Tö)

 

Seit 13. Dezember 2001 ist die Region rund um den größten Steppensee Europas Teil des UNESCO-Welterbes. Die grenzüberschreitende Kulturlandschaft um den Neusiedler See, Europas westlichstem Steppensee, wurde von Österreich und Ungarn gemeinsam nominiert.

Schon prähistorisch war der Neusiedler See als Handelsroute zwischen Adria und Ostsee Schnittpunkt vieler Kulturen und ist es mit seiner ethnischen Vielfalt an Deutschen, Kroaten, Ungarn und Roma heute noch. Abholzung, Entwässerung, Jagd und Beweidung haben eine für Europa einzigartige Kulturlandschaft mit Weinbergen, Hutweiden und malerischen Orten rund um den Steppensee mit seinem riesigen Schilfgürtel geschaffen. Pflanzen und Tiere aus dem pannonischen, alpinen und mediterranen Bereich finden in der Region zwischen Alpen und Puszta einen einzigartigen Lebensraum.

Mehr Informationen zum Thema Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel finden Sie auch unter: www.nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at

tl_files/birkenhof/images/nationalpark_logo.jpg     tl_files/birkenhof/images/welterbe_logo.jpg